Osterausfahrt 2013 nach Bad Salzungen
28.- 31. März 2013

Bericht und Fotos von Günter Wegner

Fotos anschauen

Gründonnerstag 28.März 2013

Gegen 12 Uhr trafen sich Reinhard und Ich auf dem Parkplatz des Erlebnis-Bergwerkes in Merkers. Wir wollten es zusammen besichtigen und danach zum WM-Stellplatz nach Bad Salzungen fahren. Aber als wir um 13 Uhr die Eintrittskarten holen wollten, war die Führung ausgebucht! Erst nach nochmaliger Nachfrage durften wir beide uns doch der Führung anschließen. Als erstes ging es mit dem Bergwerks-Förderkorb auf 500m hinab, danach warteten die bereitstehenden umgebauten LKWs. Hier erzählten die Führer bzw. auch Lkw-Fahrer uns etwas von der Salzgewinnung und Geschichte des Bergwerkes in Merkers. Bis zur Wende war das DDR-Gebiet und hatte keine Verbindung zu den westlichen Kali-Bergwerken, erst danach wurden beide unterirdischen miteinander verbunden. Dann ging es mit den LKWs abwärts in den Stollen mit ca. 30km/h mit laufenden Kurven und Gefälle auf ca. 700m in den Konzertsaal usw. und danach zur Grube Kaiserroda. Hier wurden am Ende des 2.Weltkrieges aus Berlin sehr viele Wertgegenstände ,wie Gemälde, Goldbarren, sowie einige Millionen an Reichsmark eingelagert. Als die Amerikaner den Ort besetzten haben sie alle Wertsachen weggebracht???

Nach einer kurzen Akustikvorführung ging es weiter auf 800m abwärts zur Kristallgrotte und -bar.

Nach einer kleinen Stärkung ging es wieder aufwärts bis zum Museum, nach dessen Besichtigung ging es hoch zum Förderschacht auf 500m und mit dem Aufzug zurück ans Tageslicht. Diese Führung dauerte ca. 3,5Std. Und wir haben es beide nicht bereut daran teilgenommen zu haben, sie war sehenswert.

Um ca. 16 Uhr fuhren wir dann zum WM-Stellplatz nach Bad Salzungen ( Am Haad).

Heidi und Karl, unser 1.Vorstand, trafen auch kurz danach ein. Am Abend gingen wir in den Ratskeller zum Abendessen und ließen den Tag damit ausklingen.

 

Kar-Freitag 29.März

Heute Nacht hat es ein wenig geschneit, nach dem Frühstück machte sich Heidi alleine auf einen Spaziergang. Reinhard und ich sind zum Keltenbad am Kurhaus gelaufen und haben uns Wertmarken für die Stromsäulen besorgt und gingen nach einem Spaziergang zurück zum Stellplatz.

Gegen Mittag sind noch Theo u. Erika am Platz eingetroffen.

Am späten Nachmittag liefen wir mit sechs Personen nach Bad Salzungen, um uns den Ort anzusehen,  haben einen Spaziergang um den Burgsee (kalter Wind ungemütlich) gemacht und gingen danach zum Abendessen in den Ratskeller. Auf dem Festplatz war ein Bierzelt aufgestellt für die Osterwanderung des MDR am Oster-Sonntag. Aber nach 0 Uhr fing eine Musikkapelle an, zu spielen, bis früh um 5 Uhr. Die laute Musik und vor allem die Bässe ließen uns kaum einschlafen.

 

Kar-Samstag 30.März

Heute Morgen begann es, stark zu schneien. Heidi hatte bereits Brötchen besorgt. Nach dem Frühstück ist noch unser 2.Vorstand Gerhard eingetroffen. Das Wetter hatte mit uns kein Einsehen, kalt und feucht! Zur Mittagszeit sind wir alle in den Ort gelaufen um uns nach einer weiteren Gaststätte umgesehen. wir sind auch zum Mittagessenszeit fündig geworden, nämlich im Kartoffel-Käfer. Nach dem Mittagessen ging es zurück zum Stellplatz. Der Schnee war wieder weggetaut.

Zum Abendessen haben wir uns diesmal den Halleschen-Hof ausgewählt.

Heute aber konnten wir ruhig schlafen den es spielte keine Musik und war sehr angenehm.

 

Oster-Sonntag 31.März

Auch heute Morgen immer wieder Schneeschauer, und der Trubel der vom MDR veranstalteten Oster-Wanderung ging nun richtig los. Es waren einige hundert Wanderer unterwegs.

Reinhard und Gerhard fuhren nach dem Frühstück nach Haus.

Heidi, Karl, Erika, Theo und ich haben uns ein wenig den Festbetrieb (Festzelt, Verkaufsstände usw.) angesehen. Um 12 Uhr liefen wir zum Halleschen-Hof um zu Mittag zu essen.

Unter starken Schneefall gingen wir dann zurück zum WM-Stellplatz. Wir haben uns nun auch entschlossen, nach Hause zu fahren.

Es ist aber immer schön, wenn einige von uns bereit sind, etwas zu unternehmen.

Bis zur nächsten Ausfahrt !

Fotos anschauen

zurück Event